Die letzte große Reise

Die letzte große Reise

 

 

Ganz oft werde ich gefragt: " Wie kommst du denn auf die Idee Hospiz-Begleitung zu machen, gibt es da nicht leichtere Aufgaben?"

 

Ich finde meine Aufgabe gar nicht so bedrückend. Ja, es ist schon wichtig darauf zu achten nicht nur noch an die zu Begleitende Person zu denken und in Trübsal zu versinken, weil die letzten Tage im Leben nicht immer nur schönes zu bieten haben. 

 

Es zeigt mir aber auch, was im Leben wichtig ist. Worauf richte ich meinen Fokus? Auf die oftmals eigenen erschaffenen Nöte oder besser auf das positive, die Dinge die das Leben zu bieten hat. 

 

Es ist für den Betroffenen nicht leicht mit der neuen Situation umzugehen, die Möglichkeiten selbst etwas zu tun, zu ändern werden immer weniger. Der Körper kann nicht mehr so wie man gerne möchte. Da kommen Fragen auf, warum ich, warum jetzt, ich wollte doch noch, warum habe ich nie, jetzt geht es nicht mehr, hätte ich doch.

 

mehr lesen 0 Kommentare