Kinesiologie

Viele kennen sicher den Spruch: "Setz dich doch mal, ich habe dir etwas schlimmes mitzuteilen". Unsere Muskeln werden schwach, können uns nicht mehr halten. Wir sind sofort im Stress und Abwehrmodus. Erhalten wir eine freudige Mitteilung möchten wir am liebsten einen Luftsprung machen. Unsere Muskeln sind in positiver Spannung.

 

Das gleiche passiert auch bei Belastungen im Körper-Geist-Seele-System. Alle unsere Erfahrungen sind im Zellgedächtnis und Zentralen Nervensystem und somit auch in unseren Muskeln gespeichert. Mit Hilfe des Muskeltestes spüre ich Blockaden auf die uns unterbewusst schwächen und aus der Balance bringen.

 

Der Stress (Schwächung) wird bewusst gemacht, wahrgenommen und positiv verändert. Dafür stellt uns die Kinesiologie eine Vielzahl von Stressablösetechniken zu Verfügung.

 

KINESIOLOGIE ist ganz individuell und persönlich.

Keine Ablösung gleicht der anderen. Während der eine mehr Entspannung braucht, wäre für den anderen mehr Energie besser. Manche sind so zielgerichtet, das sie die schönen Dinge des Alltages gar nicht mehr wahrnehmen, und bei jemand anderen ist es genau umgekehrt, da ist vielleicht etwas mehr Zielstrebigkeit förderlicher.

 

KINESIOLOGIE wirkt immer positiv.

  • Angst vor Schule, Lehrer und Mitschüler
  • In Prüfungssituationen "versagt"
  • Müdigkeit, Burnout, Ausgelaugt
  • Schlafstörungen oder Unruhe
  • Selbstzweifel und Ängste
  • Trauer und Verlust
  • Abschied und Loslassen
  • Sich verloren, verlassen fühlen
  •  Spaß an Schule und alles was dazugehört
  •  sicher und gelassen sein
  •  erfrischt und tatkräftig
  •  ausgeruht und ausgeglichen
  •  selbstbewusst und mutig
  •  Lebenssinn und Orientierung
  •  frei und unbeschwert
  •  geborgen und gehalten 

Liebevoll mit sich selbst sein